Letzte Beiträge

Media Monday #212

Zum ersten Mal unsere Antworten zum Media Monday. Halb ironisch, halb ernsthaft. Here goes:

1. Den Kaufhauscop 2 hätte man kaum besser drehen können, schließlich lässt Kevin James sowieso nicht viel Spielraum in den Frames. Er ist und bleibt allerdings der King of Queens!

2. Die Vorzüge von reinen Procedurals mit Fall der Woche gegenüber den Serials mit fortlaufender Handlung sind die parabolischen Erzählstrukturen und unterschiedlichen (zeitkritischen) Thematiken (wie z.B. in den ersten Staffeln von „The Good Wife“).

3. Jede neunte Episode unseres Podcasts ist regelrecht episch, denn wir machen es wie Game of Thrones und opfern dem Drama mindestens einen essentiellen Co-Moderator.

4. Groundhog Day könnte ich mir ja immer wieder ansehen, doch zu regelmäßig wird es mir zu beängstigend.

5. Allein [durch]die Dialoge kann ich Erotikfilme als Kunstform akzeptieren.

6. Damit Filmmusik mir so richtig gut gefällt, mischt man am besten Jazz, Elektro und Alternative Rock. Oder vielleicht macht man das lieber doch nicht.

7. Zuletzt habe ich „The Book of Strange New Things“ von Michel Faber gelesen und das war ein bittersüßer philosophischer Kommentar zur menschlichen Wahrnehmung, zu zwischenmenschlichen Beziehungen, Glaube und Mortalität, weil Fabers Geschichte von tragischer Realität beeinflusst wurde.

Eine schöne Woche wünscht euch niemand so süß wie ich! <3

– Jo

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen