Monat: Februar 2016

 


Inhalt

In der dritten Folge unseres Formats „Der Wilhelmsschrei“ sprechen wir über die 88. Academy Awards. Ist die Vergabe vergoldeter Statuetten wirklich relevant für Filmfans? Wer wird in diesem Jahr gewinnen? Wer sollte gewinnen? Ist es nicht etwas redundant, nahezu alle Kategorien zu besprechen, wenn MAD MAX ohnehin jeden einzelnen Preis verdient hätte?

Für Feedback oder Fragen schreibt eine Mail an feedback@longtake.de. Wir freuen uns sehr über jegliches Feedback via Mail, Kommentarfunktion oder Facebook und Twitter (@longtakede) und auch über jegliche andersartige Unterstützung, vielen Dank für’s Zuhören!

An den Mikrofonen:
Johannes (@joukoda)
Lucas B. (@Kinomensch)
Lukas M. (@cinedrifter)

(Ausschnitte aus den Filmen unterliegen dem Copyright des entsprechenden Filmverleihs und werden aus rein journalistischer Intention unkommerziell genutzt.)

SHOWNOTES

00:00:00 – 00:08:42 / Begrüßung + Einführung
00:08:42 – 00:11:12 / Bester Dokumentarfilm
00:11:13 – 00:14:45 / Bester fremdsprachiger Film
00:14:45 – 00:17:05 / Bester animierter Spielfilm
00:17:05 – 00:19:35 / Beste visuelle Effekte
00:19:55 – 00:24:30 / Bester Ton und bester Tonschnitt
00:24:31 – 00:27:30 / Bester Schnitt
00:27:31 – 00:30:30 / Bestes Make-up und Beste Frisuren
00:30:31 – 00:32:25 / Bester Filmsong
00:32:40 – 00:34:45 / Beste Filmmusik
00:35:00 – 00:37:05 /Bestes Szenenbild
00:37:06 – 00:39:12 / Bestes Kostümdesign
00:39:13 – 00:41:45 / Beste Kamera
00:41:46 – 00:43:55 / Bestes Originaldrehbuch
00:43:56 – 00:46:25 / Bestes adaptiertes Drehbuch
00:46:26 – 00:50:00 / Bester Nebendarsteller
00:50:01 – 00:53:45 / Beste Nebendarstellerin
00:53:46 – 00:56:16 / Bester Hauptdarsteller
00:56:17 – 00:57:38 / Beste Regie
00:57:39 – 01:01:29 / Beste Hauptdarstellerin
01:01:30 – 01:03:15 / Bester Film
01:03:16 – 01:09:30 / Fazit, Verabschiedung, Outro

Far far away, behind the word mountains, far from the countries Vokalia and Consonantia, there live the blind texts. Separated they live in Bookmarksgrove right at the coast of the Semantics, a large language ocean. A small river named Duden flows by their place and supplies it with the necessary regelialia. It is a paradisematic country, in which roasted parts of sentences fly into your mouth.

Continue reading

Far far away, behind the word mountains, far from the countries Vokalia and Consonantia, there live the blind texts. Separated they live in Bookmarksgrove right at the coast of the Semantics, a large language ocean. A small river named Duden flows by their place and supplies it with the necessary regelialia. It is a paradisematic country, in which roasted parts of sentences fly into your mouth.

Continue reading

Far far away, behind the word mountains, far from the countries Vokalia and Consonantia, there live the blind texts. Separated they live in Bookmarksgrove right at the coast of the Semantics, a large language ocean. A small river named Duden flows by their place and supplies it with the necessary regelialia. It is a paradisematic country, in which roasted parts of sentences fly into your mouth.

Continue reading


Der letzte Bericht von der diesjährigen Berlinale. Tag 8 und 9. Lukas und Lucas sehen den neuen „8-Stunden-Film“ von Lav Diaz. Außerdem Sandstorm, Time was Endless, A Dragon Arrives & Auf einmal!

Tag 7 für unsere beiden Survival-Spezialisten auf der Berlinale und es werden immer noch Filme geschaut. Wir hören Berichte zu Zero Days, The Commune, News from Planet Mars, Miles Ahead. Außerdem wird der Sundance-Hit Goat besprochen. Ferner ersetzen die Jungs ihre Faszination für Meryl Streep durch eine Faszination für Anke Engelke. Schlechte Entscheidung, wenn ihr mich fragt.

Nach dem Bergfest geht es weiter bergauf! Denn am 6. Tag auf der Berlinale zeichnet sich für Lucas und Lukas endlich ein positiver Trend ab. Ironischer Weise wissen gerade Sundance Filme zu überzeugen. Besprechungen zu Genius & vielen weiteren Filmen.

Bergfest auf der Berlinale. Lucas und Lukas berichten von Alone in Berlin und vielen weiteren Filmen wie z.B. Death in Sarajevo, Crosscurrent. Außerdem die obligatorischen News zu Meryl Streep.

4. Tag auf der 66. Berlinale mit einem Bericht zu „Der Nachtmahr“, einem verwirrten Eindruck von „Cosmos“ auf der Woche der Kritik, einem Verriss zu „The Music of Strangers: Yo-Yo Ma and the Silk Road Ensemble“, einem Lob für „Indignation“ & natürlich mehr Insider-News zu unserem Lieblings-A-Promi-Nummer-1: Meryl Streep.

Lukas und Lucas berichten vom dritten Tag auf der 66. Berlinale. Besonders erwähnenswert ist der Film L’avenir von Mia Hansen-Løve. Außerdem warme Worte für das Blogger/Podcaster-Treffen und mehr Eindrücke von Meryl Streep!

Lucas und Lukas berichten von der 66. Berlinale. Mit vielen Eindrücken von frischen Filmen und einer guten Menge Meryl Streep. In dieser Folge besonders erwähnenswert: Midnight Special von Jeff Nichols.

In der zweiten Folge unseres Formats „Der Wilhelmsschrei“ diskutieren wir über Spoiler. Nein, nicht das aerodynamische Autobauteil. Warum würden wir in einem Filmpodcast über Autos reden? Allgemein: Wieso sollte man jemals über Autos reden? Autos sind langweilig, sie fahren von A nach B. Toll. Was soll man denn bei einem Buchstaben? Ein einzelnes Zeichen einer Phonem-basierten Schriftsprache ist kein gutes Zuhause. Hier lesen, nein danke.

Die im Podcast angesprochene Studie.

Für Feedback oder Fragen schreibt eine Mail an feedback@longtake.de. Wir freuen uns sehr über jegliches Feedback via Mail, Kommentarfunktion oder Facebook und Twitter (@longtakede) und auch über jegliche anderweitige Unterstützung. Vielen Dank für’s Zuhören!

An den Mikrofonen:
Johannes (@joukoda)
Lucas B. (@Kinomensch)
Lukas M. (@cinedrifter)

SHOWNOTES

00:00:00 – 00:01:12 / Begrüßung
00:01:13 – 00:39:18 / Diskussion: Spoiler
00:39:19 – 00:41:51 / Verabschiedung + Outro

Nach oben scrollen